3D-Drucken, ungeahnte Möglichkeiten!

Bild eines 3D-Druckers.
Bild eines 3D-Druckers.

3D-Drucker gestalten die Zukunft.

Die dreidimensionalen Drucker finden mittlerweile im Haushaltsgebrauch und in zahlreichen großen Industriezweigen Verwendung. Dabei unterscheiden sich sowohl die Anwendungsanforderungen als auch die verschiedenen Technologien hinter den 3D-Druckern. Erfahren Sie hier alles über die Technik, die unsere Zukunft im großen Stil gestalten und verändern wird.

Was ist möglich mit großen 3D-Druckern, die bereits auch Stahl, Aluminium, Bronze und Kupfer drucken können?
Die Herstellung von speziellen Bauteilen mithilfe von 3d-Druckern in der Industrie wird vor allem durch die Möglichkeit, Metall zu verarbeiten, immer beliebter. Dabei wird die Herstellung von Bauteilen mit einer komplexen Geometrie vereinfacht und lässt sich individualisieren. Auch die Reparatur von Brennern in einem Kraftwerk wird durch die 3D-Drucker leichter gemacht. Verschlissene Teile werden hierbei abgetragen und durch den 3D-Drucker wieder aufgesetzt. Im Bereich der Luftfahrt werden dank 3D-Druckern die Einzelteile zu einem komplexen Gegenstand zusammengefügt. So wird die Langlebigkeit erhöht, das Gewicht aber reduziert. Für 3D-Drucker mit Metallverarbeitung sind bislang jedoch hohe Investitionen notwendig. Weitere Schwierigkeiten sind die teilweise schlechtere Qualität als mit konventionellen Fertigungsverfahren, die hohe Dauer der Produktion und ein fehlender Erfahrungsschatz der meisten Unternehmen.

Wie funktioniert die Technik?
Zum Drucken eines dreidimensionalen Gegenstands benötigen Sie zunächst ein 3D-Modell, das am Computer programmiert werden kann. Der Druckauftrag kann mit verschiedenen Materialen erfolgen, unter anderem Kunststoff, Kunstharz, Metall und Holz. Für den Druck wird der Gegenstand Schicht für Schicht aufeinander gebaut. Dazu werden die verwendeten Materialien beim Druck geschmolzen und gehärtet.

Wo werden 3D-Drucker verwendet?
Es gibt zahlreiche Anwendungsgebiete für 3D-Drucker. Die Herstellung von Modellen und Prototypen spielt besonders in der Kunst und im Design sowie in der Architektur eine große Rolle. Auch Maschinenbauer greifen immer häufiger im Automobilbau auf die Technologie zurück. Die Serienfertigung von Produkten und Gegenständen wurde bisher vor allem in der Luft- und Raumfahrtindustrie, der Medizin- und Zahntechnik, der Verpackungsindustrie und im Bioprinting realisiert. Unter Bioprinting versteht man die Herstellung von regelmäßigen Strukturen oder Gewebe aus zuvor gezüchteten einzelnen Zellen. Diese Technologie könnte später möglicherweise ganze Organe produzieren und so die Medizin revolutionieren.

Wie können 3D-Drucker im privaten Rahmen eingesetzt werden?
Im Haushalt werden 3D-Drucker meist zum Drucken kleinerer Objekte wie Spielzeug, Schmuck oder Aufbewahrungsbehälter- und Schachteln genutzt. Sehr billige Drucker stellen bisher eher Produkte mit schlechter Qualität her. Die meisten Nutzer greifen weiterhin auf einen Druck bei einem Dienstleister zurück, der mit besseren 3D-Druckern auch hochwertigere Gegenstände herstellen kann. 3D-Drucker im häuslichen Gebrauch verwenden außerdem ausschließlich Kunststoff.

Wie werden 3D-Drucker unsere Zukunft verändern?
Besonders im Bereich des Bioprinting liegt der Menschheit eine große Veränderung vor, falls die 3D-Drucker in diesem Bereich weiterhin erfolgreich entwickelt und erforscht werden. Bislang war es vor allem möglich, neuartige Lebensformen zu drucken. In der Zukunft könnte es möglich sein, Spenderorgane optimal angepasst an den Empfänger zu drucken. Eine weitere Überlegung ist die Herstellung von Fleisch. Die Massentierhaltung schadet der Umwelt massiv. Es ist bereits gelungen, Fleisch mithilfe eines Bioprinters herzustellen- Dieses ist gesundheitlich und geschmacklich unproblematisch, wird bislang jedoch nicht zum Verkauf angeboten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*