Durchstarten mit Videomarketing – So klappt’s.

Symbolbild für Videomarketing.
Symbolbild für Videomarketing.

Videomarketing für alle, die mit Videos mehr Kunden erreichen möchten.

Sie möchten Videos einsetzen, um damit Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten? Eine gute Entscheidung. Doch leider wissen nicht viele, wie Videomarketing wirklich funktioniert. In den folgenden Zeilen erfahren Sie wie Sie effizientes Marketing mit Ihren Videos betreiben. Worauf müssen Sie achten? Wie setzen Sie Videos effektiv ein? Welche Fallstricke gibt es in der Produktion? Seien Sie gespannt.

Videomarketing vs. Marketing für Videos

Vorab klären wir den Unterschied zwischen Videomarketing und Marketing für Videos. Videomarketing beschreibt die Vermarktung Ihres Unternehmens, Ihrer Produkte oder Ihrer Dienstleistungen durch Videos. Auf der anderen Seite steht das explizite Marketing für Videos. Sie haben ein Video produziert und wollen dieses vermarkten? Dann ist Marketing für Videos für Sie das richtige. Ansonsten nutzen Sie Videos als Teil Ihrer Marketingstrategie, um bekannter zu werden, mehr Kunden zu erreichen oder Stammkunden zu sichern.

Die richtigen Videos zur richtigen Zeit

Ein wichtiger Punkt im Bereich Videomarketing ist den potentiellen Kunden zur richtigen Zeit mit den richtigen Videos anzusprechen. Den Sales-Funnel kennen Sie gegebenenfalls bereits aus anderen Marketingbereichen. Auch beim Videomarketing spielt er eine Rolle. Je nachdem an welcher Stelle sich Ihr potentieller Kunde befindet, muss er anders angesprochen werden. Kunden die sich nur informieren möchten erreichen Sie über Erklär-Videos. Kunden, die bereits einen Schritt weiter sind im Sales Funnel, also sich explizit für Ihr Produkt interessieren, erreichen Sie mit einem Image-Video oder einem Produkt-Film. Kunden, die Ihr Produkt bereits gekauft haben und nun gehalten werden sollen, erhalten Sie mit speziellen Videoproduktionen wie Erklär-Videos über Updates oder auch sogenannte Cultural-Videos, also Videos, die einfach Ihre Firmenkultur, Ihre Produkt-Kultur oder ähnliche emotionale Dinge erläutern. Machen Sie sich also einen Plan, welche Videos Sie erstellen möchten, um bestimmte Personen anzusprechen. Grenzen Sie diese Personen durch eine Zielgruppenanalyse ein. Dadurch erfahren Sie, wie die Sprache des Videos sein muss. Ist Ihre Zielgruppe eher männlich und Technik-affin werden Sie eine andere Sprache sprechen müssen als bei einem weiblichen modebewusstem Publikum.

Die Sprache von Social Media verstehen

Videos sind aus Social Media Plattformen nicht mehr wegzudenken. Doch nicht jede Plattform eignet sich für jede Art von Video. Auf YouTube werden Sie eher mit How-To Videos arbeiten müssen. Das heißt, dass Sie erklären, wie Ihre Produkte funktionieren und angewendet werden. Mit einem Image-Film kommen Sie nicht weiter auf YouTube. Die Community auf dieser Plattform interessiert sich für Problemlösungen und nicht für Werbung. Auf Instagram und auf Facebook wollen Menschen unterhalten werden. Sie suchen hier weder Werbevideos noch How-To-Videos. Hier punkten Sie am besten mit emotionalen Videos in die Sie Ihre Werbebotschaft subtil platzieren. Sie erreichen auf diesen Plattformen eher Markenbildung, keinen Verkauf. Auf eindeutigen Business-Plattformen wie Xing und LinkedIn hingegen finden Sie potentiell interessiertes Publikum, welches auch Werbefilme anschaut. Hintergrund ist, dass diese Nutzer klar an Geschäften interessiert sind und andere Unternehmen kennenlernen möchten. Machen Sie sich vertraut mit den Plattformen und erkennen Sie, wie Ihre Zielgruppen diese Plattformen nutzen. Auch hier ist das Stichwort für gelungenes Videomarketing wieder die Zielgruppenanalyse.

Die richtige Produktion von Videos

Gelungenes Videomarketing besteht aus den Punkten Zielgruppenanalyse, Storytelling und professionelle Videoproduktion. Nicht jedes einzelne Video muss von einem Videoproduzenten erstellt werden, doch denken Sie immer daran welches Image Sie vermitteln, wenn Sie Videos selbst erstellen ohne zu wissen, wie das funktioniert. Hier geht es weniger um die technischen Aspekte als vielmehr um gelungenes Storytelling, optimale Längen, gute Schnitte und die richtige Wahl von Musik, Sprache und Text. Professionelle Videoproduzenten sind in der Lage perfekte Videos zu erstellen. Das hat nichts mit Hochglanz zu tun, sondern eher mit gelungenem und professionellem Geschichten-Erzählen. Ziehen Sie also immer in Betracht sich von einem Profi unterstützen zu lassen.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
YouTube-Marketing: Erfolgreich mit Online-Videos
  • Christian Tembrink, Marius Szoltysek
  • Herausgeber: O'Reilly