Finnisches Yeti-Tablet(TM) erobert Deutschland, Österreich und Schweiz.

Bild vom Yeti-Tablet (TM).
Bild vom Yeti-Tablet (TM).

Auf Messen stellt der Tablet-Hersteller die Funktionen des 121 Kilogramm schweren Tablets vor und zeigt die Vorteile auf, die sich für Anwender durch die Nutzung ergeben.

Ausgestattet mit einem Hochleistungsrechner und der neuesten Android-Version, soll das Tablet Bildschirme mit PC-Anbindung ersetzen. Mit der 4k-Qualität und hochwertigen Apps erfüllt das Yeti-Tablet(TM) alle Business-Wünsche.

Ein Yeti hält Einzug in Klassenzimmer und Büro
In Jordanien gehört das Yeti-Tablet(TM) bereits zum festen Inventar. Die Möglichkeiten, die sich durch die grafische Darstellung ergeben, sind definitiv alternativlos. Wurde bisher ein Computer mit Kabelanschluss und Leinwand benötigt, um Power Point Präsentationen im Unterricht einzubinden, reichen jetzt wenige Touchs, um die grafischen Lehrinhalte schneller aufzurufen und zu vermitteln. Damit geht Jordanien aktuell einen Weg, den sich viele Schulleiter auch für Deutschland wünschen. Dem Wunsch entsprechend ist das neue Riesen-Tablet mit bis 98 Zoll künftig auch in Deutschland erhältlich. Die klassische Tafel könnte somit bald der Vergangenheit angehören, wenn das Schulministerium der jeweiligen Bundesländer die Finanzierung trägt.

Aber nicht nur im Unterricht lässt sich das Riesen-Tablet einsetzen, sondern ebenso in Büros oder auf Messen, um Inhalte digital zu präsentieren. Besonders bei Konferenzen mit großem Personalanteil ist die Sicht sehr wichtig und eine schnelle Handhabung der einzelnen aufzurufenden Präsentationen möglich. Ein weiterer Vorteil ergibt sich durch den bestehenden W-Lan Anschluss, sodass während einer grafischen Präsentation auch Online-Inhalte abgerufen werden können. Die Finnen setzen damit neue Akzente und zeigen, dass ein vollwertiges Tablet mehr als nur ein Daddle-Gerät für heimische Gefilde ist.

Fakten zum Yeti von Kuori
Das Yeti-Tablet(TM) lässt sich in vertikaler wie horizontaler Position nutzen. Eine stabile Befestigung ist angesichts der satten 121 Kilogramm für das größte Tablet notwendig. Insgesamt bietet Kuori sechs Tablet-Größen ab 27 Zoll an. Die Auflösung des Touch-Bildschirms beträgt 3840 * 2160 Pixel bei einem Kontrast von 1400:1. Ausgestattet mit fünf Anschlüssen ist eine Internet-Kabelverbindung möglich, falls das Signal des W-Lans zu schwach ist. Des Weiteren befinden sich ein USB-3, USB-C, HDMI und 3,5 Zoll Klinkenstecker Anschlüsse an der Außenseite des Tablets. Der interne Speicher beträgt 32 GB, lässt aber dank einer externen SD-Karte bis auf weitere 128 GB erweitern. Als Hardware wurden eine 64-Core GPU, ein 6-Core Prozessor und 4GB DDR4 RAM Speicher verbaut. Als einzige Lösung für das Betriebssystem steht Android von Google zur Verfügung. Auf dem Yeti-Tablet(TM) ist die Version 7.1 installiert, die bei dem Erstgebrauch ein automatisches Update auf die aktuellste Android-Version ermöglicht. Als Alternative steht Windows 10 zur Verfügung, das speziell für die Tablet-Version überarbeitet wurde und der Menüführung eines Windows-PCs entspricht. Optional können auch beide Programme installiert werden und je nach Benutzer angewendet werden.

Google App Store bietet neue Apps für das Yeti-Tablet(TM)
Zahlreiche Business Apps sollen den beruflichen Alltag der Anwender vereinfachen. Neben MS Office ist auch G Suite als Schreib- und Grafikprogramm mit Kalkulator vorinstalliert. Durch die Verbindung mit weiteren Tablets oder Smartphones ist eine Dokumententeilung möglich, an der mehrere Anwender zeitgleich arbeiten können. Jedes Dokument lässt sich als Kopie bearbeiten und abspeichern. Über das Tablet können die einzelnen bearbeiteten Dokumente dann präsentiert werden. Insgesamt stehen den Anwendern rund drei Millionen Apps zur Verfügung, die unter anderem für das Bauwesen, Tourismus, Bildung, Medizin und Transportwesen geeignet sind. Interaktive Darstellungen sollen Schüler und Berufstätige animieren sich mit einzubinden, um Inhalte zu studieren.

Kuori setzt mit dem Yeti-Tablet(TM) neue Maßstäbe. Als Privatanwender sollten Sie sich jedoch nicht zu früh freuen, denn derzeit ist das Tablet nur für berufliche und schulische Zwecke vorgesehen. Auf Dauer wird ein multifunktionales Yeti-Tablet(TM) aber durchaus den klassischen Flachbild-Fernser in den Wohnzimmern ablösen. Als Vertriebspartner kooperieren die Unternehmen Gigantti und Atea mit dem finnischen Hersteller Kuori.