Google I/O 2018: Diese Erneuerungen stehen an!

Internet-Suche mit Google auf einem Tablet.
Internet-Suche mit Google auf einem Tablet.

Als der SEO Sundar Pichai auf der jährlichen Entwicklerkonferenz die Bühne betritt, herrscht Aufregung.

Mit Spannung erwartet das Publikum die Neuheiten von Google. Sowohl der Google Assistant als auch Android sollen gewaltige Fortschritte machen. Außerdem sickerte bereits vor der Konferenz durch, dass der Google Assistant intelligenter wird, um selbstständige digitale Handlungen und verständlichere Kommunikationen zu führen.

Google Assistant bucht Ihren nächsten Urlaub
Mit sechs neuen Stimmen ist Google Assistant künftig ausgestattet, um mit Dienstleistern und Ihnen zu kommunizieren. Google konnte dafür unter anderem die Stimme von John Legend, seines Zeichens Songwriter und Sänger, gewinnen. Bei einer solchen smarten Stimme schmelzen vermutlich alle Frauen dahin. Denn es bleibt nicht allein bei einer privaten Unterhaltung zwischen Ihnen und dem Google Assistant, denn dieser verhandelt künftig auch Ihren Urlaubsrabatt.

Es klingt wie aus einer anderen Zeit und schon fast antik, als Sie sich mit dem Callcenter abmühten, um Ihren Urlaub zu buchen oder eine Flug-Änderung vorzunehmen. Lange Warteschleifen mit teils ernüchternder Musik und einer teuren Telefonrechnung sind ärgerlich. Damit Sie diese Zeit besser nutzen können, geben Sie künftig dem Google Assistant eine einfache Anweisung und dieser ruft für Sie beim Reisebüro an, um Ihren Wunschurlaub zu buchen.

Bei Testläufen auf der Entwicklerkonferenz 2018 wurde zwar kein Urlaub, sondern nur ein Tisch in einem Restaurant gebucht, aber der Assistant zeigt, wie menschlich die künstliche Intelligenz kommuniziert. Sprachpausen und Wortbrücken wie „ähm“ inklusive.

Höflichkeit zahlt sich aus
Bei so viel Selbstständigkeit müssen Sie mit dem Google Assistant sehr höflich umgehen, damit die künstliche Intelligenz Ihnen keine unerwünschten Urlaubsüberraschungen liefert. Kommunizieren Sie regelmäßig mit Google Assistant um eine flüssige Kommunikation zwischen dem Sprachmodul und einem Dienstleister zu gewährleisten. Schließlich erhalten Sie bei einer höflichen Anrede oder mit den einfachen Höflichkeitsformen „Bitte“ und „Danke“ ein dickes Lob.

Der Gesprächspartner wird kaum merken, dass dieser nicht mit Ihnen, sondern mit Google Assistant kommuniziert. Zu Komplikationen kann es jedoch bei komplexen Aussagen kommen oder wenn der Callcenter-Mitarbeiter nicht fließend die eingestellte Sprache spricht. Insgesamt ist das eine Sache des Trainings. Es ist also wichtig, durch bi- oder trilinguale Ausdrücke den Sprachassistenten zur Kommunikationserweiterung, zu verhelfen.

Alleine müssen Sie das keineswegs, denn auch Google unterstützt Sie mit regelmäßigen Updates, um die Sprachfeinheiten zu gewährleisten. Künftig haben Sie einen interessanten Gesprächspartner, wenn zu Hause mal wieder alle anderen Familienmitglieder ausgeflogen sind. Im Vergleich dazu hat Siri von Apple dringenden Aufholbedarf, denn selbst Cortana von Microsoft wird in Kürze über mehr Wissen verfügen, da eine enge Zusammenarbeit zwischen Google Assistant und Microsoft Cortana geplant ist.

Google News: Fake News sollen vorab gefiltert werden
Google Assistant ist in der Lage über das neueste Weltgeschehen zu berichten. Häufiges Problem in der Vergangenheit waren uninteressante Berichterstattungen oder Fehlinformationen aus dem Bereich „Fake News“. Um die Qualität der Nachrichten zu steigern, arbeitet Google News stärker mit Medienhäusern und selbstständigen Journalisten und Autoren zusammen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Google-News-Nutzer. Um zu verhindern, dass dieser mit uninteressanten Meldungen geflutet wird, hat jeder Nutzer die Möglichkeit über den Bereich „Für Dich“ Einstellungen vorzunehmen, die bessere Inhalte liefert. Interessen der Google-Nutzer stehen dabei im Vordergrund. Mit „Full Coverage“ können Sie Ihre Lieblingsthemen speichern und abonnieren. Um die News aufzurufen, kommunizieren Sie einfach mit Google Assistant. Das Sprachprogramm sucht Ihnen nicht nur in Absprache mit Google News die besten Artikel heraus, sondern liest Ihnen diese gleich vor. Und wenn Sie einmal nicht wissen, wonach Ihnen eigentlich ist, so schlägt Ihnen Google Assistant interessante journalistische Artikel vor, aus denen Sie dann eine Auswahl treffen können.

Google News ist künftig auch in einer neuen Version für Google und Apple Nutzer in den jeweiligen Stores verfügbar.