Influencer als Teil des erfolgreichen Marketings?

Symbolbild Influencer Marketing.
Symbolbild Influencer Marketing.

Digital Influencer – geeignet für das Onlinemarketing?

Sogenannte Digital Influencer sind seit einiger Zeit ein sehr begehrtes Instrument im Bereich des Marketings. Das Phänomen, berühmte Persönlichkeiten zur Präsentation der eigenen Produkte oder Dienstleistungen zu nutzen, ist allerdings nicht neu. Schon von Anbeginn der medialen Werbung haben Unternehmen besonders populäre Menschen dazu genutzt, um ihre Waren der Gesellschaft näherzubringen.

Influencer haben alles, was sich Firmen wünschen
Den „digitalen Beeinflussern“ stehen alle Möglichkeiten offen, um ihre breite Fanbase mithilfe ihres öffentlichen Ansehens, einer hohen Glaubwürdigkeit und ihrer zumeist recht ausgeprägten Kommunikationsfähigkeit zu beeindrucken. Diese Personen des öffentlichen Lebens können deshalb effektiv in der Werbung eingesetzt werden. Sie dienen als Akteure, welche zwischen Konsumenten und Unternehmen vermitteln. Der Grad an Glaubwürdigkeit kann von kaum einer Firma überboten werden – erst recht nicht, wenn es darum geht, ein junges Publikum anzusprechen.

Reichweitenstärke auf allen sozialen Plattformen
In Zeiten von Facebook, Instagram, Youtube und Co sind das Fernsehen, Radio oder die gute alte Plakatwand zwar weiterhin wichtig, treten aber immer mehr in den Hintergrund. Wer junges Publikum ansprechen möchte, der muss sich eine entsprechende Reichweite auf diversen Plattformen verschaffen. Die neue Form des Marketings soll unterhalten und darf keinesfalls zu offensichtlich werben. Die Konsumenten sollen den entsprechenden Content aus freien Stücken ansehen und nicht – wie früher bei der klassischen Werbeunterbrechung – durch das Marketing „belästigt“ werden. Wie könnte man dieses Ziel besser erreichen als durch die Zusammenarbeit mit einem Influencer, dem Popstar von heute?

Welche Aufgaben haben Influencer im Bereich des Marketings?
Ursprünglich handelt es sich bei sogenannten Influencern um Menschen, welche sich einen privaten Account auf einer der bekannten Social-Media-Plattformen erstellt haben. Mit der Zeit wurden bestimmte Mitglieder immer populärer – nicht selten reichen die Follower-Zahlen bis hin zur Million, in einigen Fällen sogar noch darüber. Die entsprechenden Accounts verschreiben sich durch ihre gesteigerte Popularität mehr und mehr dem Marketing. Die Menschen hinter den Accounts verdienen nicht selten ihren Lebensunterhalt durch Produktplatzierungen und Kooperationen.

Die Reputation nutzen große und kleine Unternehmen dazu, um die eigenen Kommunikations- bzw. Marketingziele zu erreichen. Damit das gelingt, produziert der Influencer jedoch nicht mehr einfach nur irgendeinen Inhalt, den seine Anhänger sehen möchten. Stattdessen zielen die Einflussnehmer darauf ab, ihre Bekanntheit zu erhöhen und ihr Image sowie die Glaubwürdigkeit zu verbessern. Sie kreieren passende Inhalte zu den Produkten, welche sie bewerben möchten und machen die Waren oder Dienstleistungen absichtlich zum Gesprächsthema. Außerdem empfehlen sie Produkte oder ganze Firmen weiter.

Die Werbemaßnahmen können sowohl über Blogs, Videokanälen, auf Social-Media-Plattformen oder direkt in Foren oder anderen Communities ausgeführt werden. Ebenso häufig veranstalten Firmen spezielle Events, auf welche besonders große Influencer eingeladen werden. Entsprechende Persönlichkeiten informieren sich im Zuge dieser Zusammentreffen über Produktneuheiten und die Firmenphilosophie.

Warum ist das Marketing durch Influencer so effektiv?
Meistens kennen sich Influencer mit der Materie, über welche sie sich innerhalb ihres Accounts mit Followern austauschen oder auf ihrem Blog berichten, sehr gut aus. Die meisten Influencer beschäftigen sich über einen langen Zeitraum mit dem Themenbereich, in welchem sie später bekannt werden. Aus diesem Grund können sie Inhalte besonders authentisch kommunizieren und ihre Anhänger mit Hintergrundwissen versorgen. Dadurch wirkt das Influencer-Marketing oft überzeugender und echter als das Marketing mit eigens zum Zweck der Werbung kreierten Slogans.

Ein zweiter wichtiger Aspekt ist die hohe Reichweite eines Influencers. Je mehr Abonnenten und Fans eine bekannte Persönlichkeit hat, desto mehr potenzielle Konsumenten werden erreicht. Da auch Menschen die Inhalte ansehen oder lesen, die der Persönlichkeit nicht folgen, wird die Reichweite noch einmal erhöht. Außerdem nehmen die Konsumenten den Content eines Influencers bewusster wahr als die Inhalte, welche sich zum Beispiel auf einem Werbeplakat befinden.