Kaninchen als Haustiere für Kinder?

Bild von einem Kaninchen in einem Freigehege.
Bild von einem Kaninchen in einem Freigehege.

Was Sie bedenken sollten!

Kaninchen sind die perfekten Haustiere. Sie kosten in der Anschaffung nur ein paar Euro, nehmen wenig Platz weg und lassen sich zum Spielen jederzeit herausnehmen und danach wieder einsperren. Eigentlich sollte jeder wissen, dass das natürlich vollkommener Blödsinn ist. Dennoch werden leider immer wieder voreilig Kaninchen als Haustiere für Kinder gekauft.

Erst denken dann schenken
Kaninchen können wirklich tolle Haustiere sein. Die hoppelnden Fellnasen sind nicht nur niedlich anzuschauen, sondern auch sehr sozial und, wenn sie sich in ihrer Umgebung wohl fühlen, aufgeschlossen und neugierig. Allerdings sollten Sie einige Sachen bedenken, bevor Sie ein Kaninchen als Haustiere für Kinder in Betracht ziehen.

Artgerechte Kaninchenhaltung
Selbst ein kleines Zwergkaninchen sollte nicht in einem handelsüblichen Zimmerkäfig gehalten werden, erst recht nicht, wenn es keinen Auslauf hat. Des Weiteren ist ein Kaninchen in Einzelhaft immer unglücklich, auch Meerschweinchen sind kein Ersatz für Artgenossen. Die Tiere lieben Bewegung, sie wollen rennen, Haken schlagen und bestenfalls auch buddeln. Pro Kaninchen rechnet man für ein Gehege mit mindestens zwei bis drei Quadratmetern. Für das Zuhause eines Pärchens sollten Sie also nicht weniger als fünf Quadratmetern einplanen.

Sitz, Platz und Pfötchen geben
Nein, all diese Kunststückchen wird Ihr süßer Mümmelmann nicht lernen. Genauso wenig möchte er herumgetragen oder wild gekuschelt werden. Denn so niedlich Kaninchen auch aussehen, sie sind Fluchttiere, mögen keine hektischen Bewegungen und haben Angst vor lauten Geräuschen. Anders als Hunde oder Katzen leiden Kaninchen stumm. Sie lassen sich vieles gefallen, bevor sie die Krallen ausfahren. Auch Kinder müssen die Empfindungen und Bedürfnisse der Tiere respektieren, denn sie empfinden, wie wir Menschen auch, Gefühle und Schmerzen. Es ist wichtig, das mit den Kindern zu klären, bevor die Tiere angeschafft werden. Denn oft ist die Erwartungshaltung ebenso groß, wie die anschließende Enttäuschung. Leider ist dann das Interesse am neuen Familienmitglied schnell verloren.

Das leidige Thema Verantwortung
Natürlich können Kinder helfen, die Langohren zu versorgen. Sie können das Gehege säubern, Wasser und Futter bereitstellen und den Auslauf mit gestalten. Letztendlich liegt die Verantwortung aber bei Ihnen als Erwachsener. Ein weiterer Punkt ist nicht zu vergessen. Die Lebenserwartung eines Kaninchens liegt bei 10-12 Jahren. Das kann dazu führen, dass die Kinder aus dem Haus sind, die Kaninchen aber noch fit und munter durch Ihren Garten hoppeln. Da sind sie natürlich deutlich besser aufgehoben, als im Studentenzimmer der Tochter, nur Sinn der Sache war das ja eigentlich nicht… Schaffen Sie die Tiere also nur an, wenn auch Sie Spaß an den kleinen Hopplern haben. Alternativ ist es eine Überlegung, ältere Kaninchen zu übernehmen. Abgegeben werden davon leider viel zu viele.

Das liebe Geld
In der Anschaffung sind Kaninchen tatsächlich sehr günstige Tiere. Oft werden sie sogar verschenkt, wenn sie eben doch dem Kuschelfaktor des Kindes nicht entsprechen. Das ist allerdings sehr kurzsichtig gedacht. Schon ein einziger Tierarztbesuch kann den Anschaffungswert des Tieres übersteigen. Auch die Kosten für vernünftiges Zubehör sind nicht zu unterschätzen. Dabei schlägt vor allem ein ordentliches Gehege mit einem großen Betrag zu Buche. Dieses muss hunde-, wildtier- und ausbruchsicher sein. Außerdem sollte es mindestens zwei wettergeschützte Seiten haben und stabil konstruiert werden. Hören Sie auf den Rat in diversen Kaninchenforen, so sollten Sie bis zu 1000 Euro für das perfekte Gehege einplanen.

Fazit
Kaninchen entsprechen nicht dem allgemeinen Bild der günstigen Kuscheltierchen für Kinder. Artgerecht gehalten benötigen sie ausreichend Platz, ein durchdachtes Gehege und mindestens einen Partner. Bevor Sie Kaninchen als Haustiere für Kinder anschaffen, sollten Sie diese Punkte überdenken. Dann können die hoppelnden Gesellen viel Spaß in die Familie bringen, denn es gibt kaum etwas schöneres, als glücklichen Kaninchen in einem kreativen Auslauf beim Rennen und Spielen zuzusehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*