ProSieben bekommt Konkurrenz: Was plant Amazon mit Heidi Klum?

Bild von Menschen, die einen gemeinsamen Fernsehabend genießen.

Konkurrenz für ProSieben: Amazon und Heidi Klum planen Liaison

Verhandlungen mit der Handelsplattform Amazon – der deutsche Sender ProSieben bekommt Konkurrenz: Heidi Klum plant gemeinsam mit einem prominenten Partner eine neue Mode-Show.

Heidi Klum gehört zu den wichtigsten Zugpferden des TV-Senders ProSieben. Seit nunmehr 14 Jahren präsentiert die 46-jährige die Castingshow „Germanys Next Topmodel“ und sie wird demnächst mit einer weiteren TV-Show für den Sender an den Start gehen: Bei „Queen of Drags“ handelt es sich um ein recht schräges Format, bei dem Heidi Klum zusammen mit Sänger Bill Kaulitz und Thomas Neuwirth alias Conchita Wurst die Jury bildet.

Neues Format auf ProSieben mit Heidi Klum

ProSieben hievt im kommenden Winter eine neue Sendung ins Programm, in der es um zehn Verkleidungskünstler geht. Der Sender hofft, dass das Format durch die prominente Unterstützung von Heidi Klum gut anläuft. Nachdem dieser Plan publik wurde, gab es einigen Aufruhr in der deutschen queeren Szene. Es wurde sogar eine Online-Petition ins Leben gerufen, die sich gegen Klums Rolle in der geplanten Sendung ausspricht, da die Show im Grunde als „kultureller Missbrauch“ betrachtet werden könne. Heidi Klum habe bisher noch keinerlei sichtbare Verbindungen zur Drag-Community gehabt, was gegen eine Teilnahme an dem Format sprechen würde.

Offen ist bisher, wie ProSieben auf diese scharfe Kritik reagiert, denn Anfragen blieben bisher unbeantwortet. Es ist allerdings mehr als unwahrscheinlich, dass der Sender den wichtigsten weiblichen Star einfach so ohne weiteres von der Sendung abzieht, denn die neueste Staffel von „Germanys next Topmodel“ bescherte die besten Einschaltquoten der letzten 7 Jahre. Deshalb hat der TV-Konzern ernst jüngst seinen Vertrag um weitere 6 Jahre mit dem deutschen Model verlängert. Am Ende des Kontrakts wären ProSieben und Klum dann seit genau 20 Jahren ein festes Gespann.

Heidi Klum ist nicht monogam

Für die gebürtige Bergisch-Gladbacherin ist ProSieben nicht der einzige Anbieter, der von ihrer starken Zugkraft und der Popularität profitieren will. Klum wird stattdessen im kommenden Jahr mit Amazon einen Nachfolger ihrer US-amerikanischen Erfolgsserie „Project Runway“ an den Start schicken. Das Format, in dem die Deutsche nach Nachwuchs-Modelabels sucht, trägt den Namen „Making The Cut“. Derzeit baut Amazon massiv das Programm-Angebot für die Prime-Kunden aus, denn die sollen in Zukunft nicht nur mit Serien und Filmen gelockt werden, sondern auch mit der neuen Show mit dem deutschen TV-Star.

Klum hat durch die Zusammenarbeit mit Amazon die Chance, noch bekannter zu werden, denn sie wird für den digitalen Wandel zu einer Art Symbolfigur. Traditionelle Sender wie ProSieben, RTL und Sat.1 sehen sich längst gezwungen, auch auf Konkurrenten zu reagieren, die aus ganz anderen Richtungen kommen und trotzdem mit aller Macht den Kampf um die Zuschauer gewinnen möchten.

Amazons Kampf um die Zuschauer

Amazon lieferte sich in den vergangenen Jahren insbesondere mit dem Streamingportal Netflix ein Rennen um attraktive Inhalte und buhlte damit um die Gunst der Zuschauer. Nun hat sich das Online-Einkaufsportal Heidi Klum geangelt. Bislang wurde noch keine genauen Details zur Show bekanntgeben. Hinzu kommt, dass das Thema Modeshow von Amazon weiter vorangetrieben wird. So soll der neuen Show ein interaktives Element hinzugefügt werden, sodass Zuschauer die Klamotten aus der Sendung direkt online kaufen können. Im Klartext heißt das wohl, dass aus einem normalen Zuschauer ein Käufer werden soll.

Ein klares Glamour-Plus für Amazon

Durch die Liaison mit Klum lenkt Amazon den Blick auch gezielt auf die eigenen Modemarken. Diese werden unter dem Begriff „Amazon Essentials“ derzeit angeboten. Natürlich sind dies für den Sender ProSieben weniger gute Nachrichten, denn geht das Kalkül von Amazon auf, könnte es groß Schule machen. Konzerne wie Amazon könnten damit in Zukunft lokale Showgrößen im großen Stil einsammeln. Mit Anke Engelke (Netflix) und Bastian Pastewka (Amazon) haben beide Anbieter jedenfalls schon mal zwei der bekanntesten Gesichter im deutschen Fernsehen im Stall. Nun kommt auch noch die international erfolgreiche Heidi Klum dazu. Und sicherlich ist sie noch nicht die Letzte.

Bestseller Nr. 1
bugatti Herren 321502046900 Sneaker, Grau (Grey 1500), 44 EU
  • Muster: meliert, Strick-Optik
  • Innensohle: weich gepolstert, Textil
AngebotBestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
AngebotBestseller Nr. 4
Tommy Hilfiger Herren H2285ARLOW 1D Low-Top, Grau (Steel Grey 039), 42 EU
  • Mit der Materialangabe sofern vorhandenbezieht sich auf einen starken und dicht gewebten Stoff aus Baumwolle
  • Tommy Hilfiger
AngebotBestseller Nr. 5
AngebotBestseller Nr. 6
Mabove Laufschuhe Herren Damen Turnschuhe Sportschuhe Straßenlaufschuhe Sneaker...
  • Einteiliger gestrickter Vamp: Er entspricht der menschlichen Technik, schützt Ihre Füße gut und hält Ihre Füße gesund.
  • Luftpolster: Ausgezeichnete stoßdämpfende Fähigkeit bietet eine hervorragende Unterstützung und Schutz.