Währung ohne Banken? Kryptowährungen auf dem Vormarsch!

Bild von einem Bitcoin
Bild von einem Bitcoin

Kryptowährungen – das nächste heiße Ding?

Wer sich in diesen Tagen mit dem Thema Banken, Devisen und Währungen und ihrem Wert bzw. Zerfall beschäftigt, kommt am Begriff der Kryptowährungen nicht mehr vorbei. Es scheint fast so, als seien die geheimnisvollen, also kryptischen Devisen die Zukunft. Ist dem so, und was kommt da alles auf uns zu?

Wenn Sie ein neuen Dingen gegenüber aufgeschlossener Mensch sind, ist Ihnen sicher auch schon aufgefallen, dass die Kryptowährung nicht nur IN, sondern sogar Realität für viele Menschen geworden ist. Wollen Sie auch dabei sein, wenn die Kryptowährung Fahrt aufnimmt? Dann müssten Sie sich in Ruhe mit den diversen Kryptowährungen beschäftigen. Es gibt mittlerweile sehr viele davon. Viele Menschen denken beim Thema Kryptowährungen erst einmal an den Bitcoin, der so etwas wie ein Vorreiter der Szene war. Aber der Bitcoin ist schon lange nicht mehr allein auf weiter Flur.

Mal schnell eine Überweisung tätigen – ohne Bankgebühr!
Vergessen Sie also den Bitcoin für einen Moment und denken Sie eher allgemein in Richtung Kryptowährungen und was sie so attraktiv zu machen scheint. Man könnte sagen, dass sie ein anarchisches Element in sich tragen, denn sie hebeln im Grunde alles aus, was die Banken bisher exklusiv angeboten haben bzw. fordern. So können Sie, wenn Sie mit der Kryptowährung einen Kauf tätigen bzw. eine Ware bezahlen wollen, ohne die sonst üblichen hohen Bankgebühren auskommen. Das klingt doch reizvoll. Take that, Banker, es geht auch ohne euch!

Jeder fängt neu an – Kryptowährungen als ein demokratisches Element
Bei dieser Art von Währungen ist keiner vom Spiel ausgeschlossen. So kann jemand, der mehr oder weniger freiwillig an einem anderen Ort als der Heimat lebt, und das tun aktuell sehr viele Menschen, dennoch seine Geschäfte ungehindert tätigen. Alles, was er dazu braucht, hat er immer bei sich, nämlich sein Smartphone, das prächtige Ding. Ein Konto zu eröffnen, setzt bei den Kryptianern nicht einmal einen festen Wohnsitz voraus. Schon gar nicht muss man, um mit der kryptischen Währung seine Rechnungen zahlen zu können, einen guten Ruf und eine tolle Bonität unter Beweis stellen. Ein Konto für Alle – wenn das nicht demokratisch ist! Ein Konto auch für die, die auf der Schattenseite des Lebens stehen – ganz wunderbar.

Mit Devisen handeln – auf ein neues Level gehoben
Diese Seite der Kryptos ist also schon einmal spannend und innovativ, aber es geht bei der Kryptowährung ja nicht nur um das Bestellen und Bezahlen von Kühlschränken oder Kleinwagen, sondern auch um den Handel mit einer – in dem Fall ganz neuen – Währung. Und das könnte für Sie, wenn Sie sich im Bereich des Devisenhandels bewegen, auch sehr spannend sein. Welchen Weg nimmt die Kryptowährung, auf die Sie setzen wollen, wie entwickelt sich ihr Wert, wann sollten Sie verkaufen, wann ankaufen?

Was ist denn schon real?
Auch wenn Sie finden, dass nur Bares Wahres ist, müssen Sie doch zugeben, dass es den „Wert“ einer Sache so wenig wie die Realität an sich gibt. Seien Sie also offen in Sachen Kryptowährung und sehen Sie ihren Wert so wie den Wert von Grundstücken, Ölgemälden oder Häusern, also stark Markt-abhängig. Sie werden, wenn Sie nun neugierig geworden sind, die gleichen Regeln von Auf und Ab erleben wie beim Dollar oder Jen. Was ist wann warum wie viel wert? Das sind schon fast philosophische Fragen, aber die Welt ist nun einmal so, alles ist nun einmal relativ und auch stets in Bewegung, so auch der Wert der kryptischen Währungen.