Was versteht man unter Corporate Identity?

Symbolbild für Corporate Identity.
Symbolbild für Corporate Identity.

Wozu braucht man eine Corporate Identity und wie wird sie umgesetzt?

Die Corporate Identity dient dazu, einem Unternehmen eine eigene Identität zu verleihen. Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie eine große Firma oder einen kleinen Ein-Mann-Betrieb führen. Wichtig ist nur, dass die Produkte oder Dienstleistungen den potenziellen Kunden in Erinnerung bleibt – und genau dazu benötigen Sie eine Corporate Identity.

Corporate Behaviour hat großen Einfluss auf Außenwirkung

Die Identität eines Unternehmens setzt sich aus verschiedenen Bereichen zusammen. Als Corporate Behaviour wird der Teil bezeichnet, in welchem es um das Verhalten der Firma und seiner Mitarbeiter in der Öffentlichkeit geht. Das öffentliche Auftreten hat einen großen Einfluss darauf, ob eine Firma den Kunden sympathisch ist und sie dem Hersteller oder Dienstleister letztlich vertrauen. Natürlich werden nur solche Menschen zu treuen Kunden, welche das Gefühl haben, sich auf ein Unternehmen verlassen zu können. Besonders wichtig ist es daher, Vertrauen zu schaffen. Hierbei spielen unter anderem der Umgangston, die Reaktion auf Kritik von außen und die Mitarbeiterführung eine entscheidende Rolle.

Corporate Communication macht sympathisch oder unsympathisch

In diesem Bereich der Corporate Identity geht es um alle Dinge, die sich auf die Unternehmenskommunikation beziehen. Hier geht es sowohl um die externe, als auch um die interne Kommunikation. Anwendung findet die Corporate Communication innerhalb von Werbemaßnahmen, in Form von Öffentlichkeitsarbeit und bei der Kommunikation mit den Mitarbeitern und Geschäftspartnern. Das Schaffen einer Corporate Communication soll vor allem dafür sorgen, dass das Image eines Unternehmens gestärkt wird.

Das Corporate Design dient der Präsentation nach außen

Diese Säule innerhalb der Corporate Identity hat vielleicht den größten Anteil an der Identität eines Unternehmens. Hier geht es darum, dass das visuelle Auftreten der Firma stets gleich ist. Auf diese Weise wird es Kunden erleichtert, die mit dem Unternehmen verbundenen Produkte oder Dienstleistungen auf Anhieb zu erkennen. Das ist wichtig, um aus der Masse herauszustechen. Um ein Corporate Design zu entwickeln und diesem am besten über Jahre treu zu bleiben, müssen das Logo, die Schrift und die verwendeten Farben auf allen Plattformen bzw. in allen Medien übereinstimmen und miteinander harmonisieren. Ein stimmiges Farbschema, sowohl auf der Website als auch im Logo, auf Briefköpfen, in E-Mails oder auf Visitenkarten ist wichtig, damit Außenstehende die Zugehörigkeit zu einem und demselben Unternehmen sofort sehen. Je mehr Mühe in die Auswahl der richtigen Formen, Farben und Designs fließt, desto eher kann die betreffende Firma auch nach außen hin die Wirkung erzielen, welche sie sich wünscht.

Kultur, Sprache und Seele sind ebenfalls ausschlaggebend

Die Corporate Soul wird auch als Unternehmensseele bezeichnet und wird unter anderem im Bereich der Unternehmensführung verwendet. Sie bildet nur einen sehr kleinen Teil der Corporate Identity ab und wird daher an dieser Stelle mit der Corporate Language sowie der Corporate Culture zusammengefasst. Eine Sprache, welche auf immer wieder vorkommenden Termini basiert, ist ebenso wichtig für die Ausbildung einer Firmenidentität wie ein gleichbleibendes Verhalten gegenüber Außenstehenden. Durch das Zusammenspiel der Corporate Soul, der Corporate Language und der Corporate Culture kann die betreffende Firma nach außen hin geschlossen auftreten und sich ihren Platz am Markt sichern. Denn im Marketing gilt: Nur wer in Erinnerung bleibt und sich von der Konkurrenz abhebt, kann erfolgreich sein.

Die Philosophie des Unternehmens

Auch die sogenannte Corporate Philosophy spielt eine Rolle bei der Entwicklung des Gesamtkonzepts der Corporate Identity. Hier geht es vorrangig um das Selbstverständnis eines Unternehmens. Es soll die ursprüngliche Intention der Firma widergespiegelt werden, wodurch die Glaubwürdigkeit der Firma nach außen hin weiter verstärkt wird. Mithilfe dieses Bausteins wird die grundlegende Ebene gelegt, um Werte klar zu kommunizieren und im Anschluss zu vertreten. Hierbei sind feste Werte, Normen und spezifische Rollen ausschlaggebend.