Wie Antioxidantien den Körper schützen und warum es zweifelhaft ist, sie zu substituieren.

Bild von Vitaminpräparaten

Gesund durch Vitaminpräparate?

Wenn Sie durch einen Lebensmittelmarkt oder eine Apotheke schlendern, werden Sie wahrscheinlich sehen, dass Antioxidantien und Vitaminpräparate, die für den Nutzen für unsere Gesundheit werben, heute fast überall zu finden sind. Diese Werbung bekräftigt die Überzeugung, dass die Einnahme von Antioxidantien und Vitaminpräparaten förderlich für unsere Gesundheit ist. Schließlich hat sich gezeigt, dass eine Ernährung, die reich an Antioxidantien und Vitaminen ist, dabei helfen kann, Herzkrankheiten und einige Krebsarten abzuwehren. Sollten wir jedoch deshalb alle auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen, um Antioxidantien zu supplementieren?

Freie Radikale greifen die Zellen im Körper an

Freie Radikale sind instabile Atome, die der Körper als Reaktion auf Umwelteinflüsse und andere Belastungen wie Zigarettenrauch, Chemikalien, Luftverschmutzung, Infektionen oder Stress erzeugt. Diese freien radikale, wirken sich auf unsere Zell-Gesundheit negativ aus, da sie Zellen schädigen und eine Rolle bei den Ursachen von Krankheiten und Alterung spielen.

Wenn sich Sauerstoffmoleküle in einzelne Atome mit ungepaarten Elektronen aufspalten, werden sie zu instabilen freien Radikalen, die nach anderen Atomen oder Molekülen suchen, an die sie sich binden können. Wenn dies in unserem Körper geschieht, beginnt ein Prozess, der als oxidativer Stress bezeichnet wird. Oxidativer Stress kann die Zellen des Körpers schädigen und zur Entstehung einer Reihe von Krankheiten und Alterserscheinungen wie faltiger und weniger elastischer Haut beitragen.

Wie Antioxidantien dem Körper helfen

Antioxidantien sind Substanzen, die Schäden an Zellen verhindern oder verlangsamen können, die durch freie Radikale verursacht werden. Antioxidantien sind Verbindungen, die in Ihrem Körper produziert und in Lebensmitteln gefunden werden.

Glücklicherweise kann eine an Antioxidantien reiche Ernährung dazu beitragen, den Spiegel an Antioxidantien im Blut zu erhöhen, um oxidativen Stress zu bekämpfen und das Risiko von Krankheiten zu verringern.

Der menschliche Körper erzeugt sogar seine eigenen Antioxidantien, wie das zelluläre Antioxidans Glutathion. Pflanzen und Tiere sowie alle anderen Lebensformen haben ihre eigenen Abwehrkräfte gegen freie Radikale und die von ihnen verursachten oxidativen Schäden. Daher sind Antioxidantien in nahezu allen Lebensmitteln pflanzlichen und tierischen Ursprungs enthalten.

Es ist für den Menschen wichtig, Antioxidantien durch die richtige Ernährung aufzunehmen. Tatsächlich hängt unser Leben von der Einnahme bestimmter Antioxidantien ab, nämlich Vitamin C und Vitamin E. Der gesundheitliche Nutzen einer pflanzenreichen Ernährung beruht zumindest teilweise auf der großen Vielfalt der von ihnen bereitgestellten Antioxidantien.

Ist Supplementieren immer sinnvoll?

Während des natürlichen Stoffwechsels werden ständig neue freie Radikale gebildet. Ohne das Vorhandensein von Antioxidantien können diese ungehindert auf unseren Körper einwirken. Dabei sollte jedoch auch erwähnt werden, dass freie Radikale selbst einige wichtige lebenswichtige Funktionen erfüllen. Zum Beispiel verwenden die Immunzellen des Körpers freie Radikale, um schädliche Bakterien abzutöten, die versuchen, uns zu infizieren.

Wie bei so vielen Dingen im Körper brauchen wir ein gewisses Gleichgewicht. Wir brauchen die richtige Menge an freien Radikalen und die richtige Menge an Antioxidantien, um sie in Schach zu halten. Wenn dieses sensible Gleichgewicht gestört wird, kann etwas schief gehen. Wenn die Anzahl der freien Radikale die der Antioxidationsmittel übersteigt, kann dies zu einem Zustand führen, der als oxidativer Stress bezeichnet wird.

Untersuchungen legen jedoch nahe, dass Vitamin- und Antioxidanszusätze bei Menschen ohne Nährstoffmangel keinen vorbeugenden Nutzen für die Gesundheit haben. Mit anderen Worten, wenn Sie gesund sind und keinen Vitamin- oder Mineralstoffmangel haben, können Antioxidantien- und Vitaminpräparate nur wenig bewirken.

Daher können Vitamin- und Antioxidanszusätze, obwohl dies mechanistisch gesehen sinnvoll ist, klinisch gesehen nur wenig dazu beitragen, Krankheiten bei Personen ohne Nährstoffmangel vorzubeugen. Vermutlich sind unsere physiologischen Systeme zu komplex, um von einem einzigen Vitamin oder einer Mischung aus wenigen Vitaminen beeinflusst zu werden. Daher ist es ratsam den Bedarf an Antioxidantien aus einer ausgewogenen Ernährung mit hohem pflanzlichen Anteil zu sichern und vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln Ihren Arzt zu Rate zu ziehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen